Wohn- und Arbeitskollektiv Mansteinstraße

Mansteinstr. 10
10783 Berlin

Die Mansteinstraße stellt seit 1982 günstig Wohnraum für GeringverdienerInnen, LeistungsempfängerInnen, UmschülerInnen und Studierende zur Verfügung. Durch das selbstorganisierte Leben im Haus sind die allgemeinen Kosten gering, es bedarf weder einer Verwaltungs-, oder Hausmeister- noch einer Reinigungskraft. Mit dem Pachtvertrag besteht die Verpflichtung der Instandhaltung. Durch die anfallenden Arbeiten lernen die BewohnerInnen einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Haus und haben zahlreiche Lern- und Betätigungsmöglichkeiten.
Gleichzeitig ermöglicht diese Struktur einen Umgang miteinander, durch den sich die BewohnerInnen bei sozialen Problemsituationen besser unterstützen können. So wird u.a. versucht, einen sozialverträglichen Umgang mit Mietschulden zu organisieren und so drohende Obdachlosigkeit zu verhindern. In Problemsituationen gibt es unterschiedliche Hilfestellungen, wie z.B. Begleitung bei Ämtergängen, Beratung bei Ausfüllen von Formularen und Austauschs- und Gesprächsangebote. In der hauseigenen Fahrradwerkstatt können sich Kinder und Jugendliche, teilweise auch erwachsene AnwohnerInnen Rat und Unterstützung holen und Werkzeug für notwendige Reparaturen gestellt bekommen.
Organisiert im SSB.

Fehler entdeckt? Angaben nicht mehr aktuell? Bitte melden: mail@berlinvonunten.de