Drugstore

Berlin ältestes selbstverwaltetes Jugendzentrum

Im Exil
www.drugstore-berlin.de

Das selbstverwaltete Jugendzentrum „Drugstore“ bietet kulturelle Veranstaltungen von und für Jugendliche an. Dazu zählen regelmäßig stattfindende, kostenlose Konzerte und Diskos, Kurse in der Druckerei und der Siebdruckwerkstatt des Jugendzentrums sowie die freie Nutzung der Ton- und Holzwerkstatt und des Fotolabors. Regelmäßig veranstaltet das Drugstore Filmvorführungen, Dia-Vorträge, Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen und Theateraufführungen.
Weiterhin werden Übungsräume für Nachwuchsbands und eine Zweiradwerkstatt zur Verfügung gestellt. Straßenkinder und TrebegängerInnen können kostenlos Wäsche waschen und sich duschen. Pädagogische Konzepte werden stetig den Ansprüchen angepasst.
Unser Jugendzentrum wurde 1972 gegründet. Wir sind kein Club, keine Eventgastronomie oder sonstiges Serviceunternehmen. Die Mitarbeiter sind ehrenamtlich in einem Kollektiv organisiert. Alle Kollektivmitglieder sind bei uns gleichberechtigt und Entscheidungen werden immer von uns allen zusammen getragen.
Es gibt klare Grundsätze für die wir einstehen und die wir in unserem Laden durchsetzen:
Wir dulden kein sexistisches, rassistisches, antisemitisches oder homophobes Verhalten
Kein Hartalk (Branntwein und branntweinhaltige Getränke)
Bei Veranstaltungen sind Tiere nicht erlaubt (zum Schutz der Tiere)
Der Eintritt ist bei uns immer frei.
Organisiert im SSB

Fehler entdeckt? Angaben nicht mehr aktuell? Bitte melden: mail@berlinvonunten.de