Jüdische Architekten

Gesellschaft zur Erforschung des Lebens und Wirkens deutschsprachiger jüdischer Architekten

c/o Günter Schlusche
Bassermannweg 7
12207 Berlin
Tel. 771 97 59
info@juedische-architekten.de
www.juedische-architekten.de

Mehr als 450 jüdischen Architekten wurde 1933 durch die Nationalsozialisten der Beruf verboten. Sie waren gezwungen Deutschland zu verlassen. Diejenigen, die blieben, wurden in Konzentrationslager verschleppt. Jede Erinnerung an ihre Namen und ihr Werk wurde ausgelöscht.
Diese Architekten waren Mitglieder des Deutschen Werkbundes, des Bundes Deutscher Architekten, des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin und der Akademie der Künste Berlin. Viele von ihnen waren Vertreter der Moderne. Ihre Bauten prägen bis heute viele Städte in Deutschland, insbesondere in Berlin.
Wir wollen das Leben und das Wirken dieser Architekten durch Stadtführungen, Publikationen, Vorträge und Ausstellungen bekannt machen.

Fehler entdeckt? Angaben nicht mehr aktuell? Bitte melden: mail@berlinvonunten.de