Wem gehört Berlin?

Eine Initiative von Correctiv und Tagesspiegel

interaktiv.tagesspiegel.de/wem-gehoert-berlin/

Wir wollen mehr Transparenz auf dem Berliner Immobilienmarkt und eine informierte Debatte ermöglichen, wie die Wohnsituation in dieser Stadt erschwinglich bleiben kann. Viele Eigentümerinnen von Mietwohnungen sind nicht öffentlich. Das betrifft einerseits Mieterinnen, die nicht wissen, in wessen Wohnung sie leben. Von dieser Intransparenz profitieren vor allem Akteure, die im großen Stil mit Wohnungen handeln oder Mietverhältnisse ausnutzen. Wir wollen recherchieren, ob fragwürdige Firmen ihre Geschäfte in Berlin machen, und ob in Einzelfällen Immobilienkäufe zur Geldwäsche genutzt werden. Mit unseren Recherchen können wir zudem prüfen, ob sich Investor*innen an die Vorgabe halten, auch Wohnungen zu sozialverträglichen Preisen anzubieten. Wir wollen mit dieser Recherche außerdem die Frage thematisieren, ob die Geheimhaltung des Immobilienbesitzes in Deutschland noch zeitgemäß ist.

Fehler entdeckt? Angaben nicht mehr aktuell? Bitte melden: mail@berlinvonunten.de