Medibüro Berlin

Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrantinne

Im Mehringhof
Gneisenaustr. 2 A
10961 Berlin
Tel. 694 67 46
info@medibuero.de
www.medibuero.de

Das Medibüro Berlin – Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrantinnen (bis Januar 2015 „Büro für medizinische Flüchtlingshilfe“) existiert seit 1996 als selbst organisiertes, nicht­staatliches und spendenfinanziertes Projekt. Seit der Gründung verfolgen wir als antirassistische Initiative das Ziel, die Gesund­heitsversorgung von illegalisierten Geflüchteten und Migrantinnnen auf politischem und pragmatischem Wege zu verbessern.
Wir kooperieren mit einem Netzwerk von etwa 130 Ärztinnen und Therapeutinnen im Berliner Raum. Während unserer zweimal wöchentlich stattfindenden Sprechzeiten vermitteln wir Patientinnen an Arztpraxen weiter, die sich bereit erklärt haben, Behandlungen anonym und kostenlos durchzuführen. Wir halten Kontakt mit Beratungsstellen, um auch bei rechtlichen und sozialen Fragen weitervermitteln zu können.
Kosten für Medikamente, orthopädische Hilfsmittel, Brillen, labortechnische Untersuchungen, bildgebende Verfahren etc. finanzieren wir über Spendengelder. Bei schweren und chronischen Erkran­kungen, die einer Krankenhausbehandlung bedürfen, versuchen wir, zusammen mit den behandelnden Ärzt*innen eine Lösung zu finden.

Fehler entdeckt? Angaben nicht mehr aktuell? Bitte melden: mail@berlinvonunten.de